O du schöne Barbarakapelle

Die Stadtwerke Pulheim schenken der Barbarakapelle ein helles Antlitz für trübe Tage. Am 11. November weihten die Geschäftsführer Wolfgang Thelen und Olaf Koschnitzki die neue Beleuchtung mit Bürgermeister Frank Keppeler, Pfarrer Thomas Kuhl und BS|ENERGY-Vorstand Julien Mounier ein.

Inbetriebnahme der Beleuchtung für die Barbara Kapelle

Die acht Außenwände der Barbarakapelle werden ab sofort von jeweils einem LED-Bodenscheinwerfer angestrahlt. Bürgermeister Frank Keppeler, der das Projekt angestoßen hat, ist froh gestimmt: „Durch das helle Licht wird das Erscheinungsbild der Barbarakapelle ganz erheblich aufgewertet. Bei den Stadtwerken bedanke ich mich für die großzügige Schenkung, ohne die die Umsetzung nicht hätte realisiert werden können.“ Für Olaf Koschnitzki, Geschäftsführer der Stadtwerke Pulheim, war sofort klar, diese Aktion zu unterstützen: „Die Barbarakapelle ist das Wahrzeichen der Stadt. Wir freuen uns, dass die Lichtinstallation sie auch in der dunklen Jahreszeit gut aussehen lässt und die Pulheimer sich an ihr erfreuen können.“ Die Kosten für die Anschaffung der Scheinwerfer sowie der übrigen Materialien beträgt 3.300 Euro. Weitere 1.700 Euro sind für die Erd- und Anschlussarbeiten durch den städtischen Bauhof sowie die Installation eines Stiftungsschildes verwendet worden.

Hintergrund: Die 1687 errichtete barocke Kapelle ist eines der bedeutendsten Denkmäler im Ortsteil Pulheim und markiert den Eingang zum Barbarapark, der aus dem ehemaligen Pulheimer Friedhof im 20. Jahrhundert entwickelt worden und 2008 in die heutige Form umgestaltet worden ist. Eine von Mitgliedern der katholischen Pfarrgemeinde ins Leben gerufene Barbara Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Nutzung, den Erhalt und die Pflege des Gebäudes zu fördern.

– Quelle: https://www.stadtwerke-pulheim.de/index.php?id=115&tx_ttnews%5Btt_news%5D=142&cHash=a8e53bd42974b69dc583223d41d013f0 ©2017