Förderung von Engagement

Welche Aufgaben soll die Barbara Stiftung Pulheim übernehmen ?
Der Leitsatz aus dem Pastoralkonzept „Glauben – Fördern – In den Alltag bringen“ steht sehr bewusst auch als Leitsatz für die Barbara Stiftung. Die Stiftung soll Projekte und Maßnahmen initiieren und fördern, die eine Brücke schlagen aus dem kirchlich-religiösen Raum in den Alltag und soll auf diese Weise dazu beitragen, dass Glaube und am Glauben orientiertes Handeln Alltag wird. Die Barbara Stiftung Pulheim soll Projekte und Maßnahmen fördern, die der Stärkung der pastoralen Arbeit in der Gemeinde St. Kosmas und Damian dienen. Konkret können dies beispielsweise Aktionen sein, wie

  • Förderung einer vernetzten Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit
  • Nutzung, Erhaltung und Pflege der Barbarakapelle
  • Unterstützung sozialer Projekte als Form der Glaubensverbreitung im Alltag
  • Pilgerfahrten speziell für Jugendliche und junge Erwachsene
  • Förderung von Kultur und Bildung mit religiösem Bezug.

An dieser Stelle soll klargestellt werden, dass die Barbara Stiftung keine Aufgaben bereits etablierter Gruppierungen übernehmen will – allenfalls kommt eine Unterstützung dieser Gruppierungen selbst in Betracht.

Ein besonderes Anliegen der Stiftung ist es, die Gemeinde jung und lebendig zu halten. Dabei stellen wir fest, dass die Altersgruppe der 20 bis 40 jährigen in unserer Gemeinde deutlich unterrepräsentiert ist. Deshalb soll ein Schwerpunkt der Stiftungsarbeit sich darauf konzentrieren, diese Altersgruppe für die Gemeinde zu interessieren, sie zu gewinnen und einzubinden.

Für all diese Maßnahmen braucht die Stiftung

  • zielführende Projekte
  • zündende Ideen
  • einsatzbereite und tatkräftige Menschen

 

Bisherige Projekte